Home

Fast auf den Tag genau ein Jahr ist es her, dass ein noch nie dagewesener Sturm des Hasses auf der Seite von HC Strache losbrach, und ein entfesselter Mob aus FPÖ-Wählern einem verzweifelten Syrer, der sich in der Stromleitung einer Straßenbahn das Leben nehmen wollte, den Tod wünschte.
Etwas über 200 Kommentare wurden damals gesichert, hier veröffentlicht und am 25.11.2016 eine Sachverhaltsdarstellung gegen Heinz-Christian Strache und unbekannte Personen wegen § 283 StGB Verhetzung, § 3g VerbG und aktive Tathandlungen gem. §§ 283 u. 284 StGB durch Unterlassung des Erstbeschuldigten Strache vom Wiener Anwalt Dr. Georg Zanger beim LG für Strafsachen Wien eingebracht.

Straches Saat ging auf:

Ein Jahr später: Der Villacher FPÖ-Wähler und notorische Hetzposter Christian Wenzel postet am 12.Oktober 2017 um 18:32 auf seinem Profil ein Video, das aus Eisenstadt stammen soll und kommentiert es mit:

„eisenstadt, burgenland !!!!
aus italien kenne ich diese videos wo sich die pigmentierten einfach auf die strasse legen…jetzt auch bei uns !!!“

In dem Video sieht man einen dunkelhäutigen Mann, der auf der Straße liegt, in seiner rechten Hand hält er einen Teil einer Holzlatte. Autos sind stehengeblieben, man hört, dass die Polizei schon verständigt sei und eine Person nähert sich dem Mann am Boden.
Er schlägt mit der Holzlatte nach der Person, die sich ungetroffen sofort wieder entfernt, und er bleibt weiter liegen, ohne seine Umgebung wirklich wahrzunehmen.
Sein linker Arm bewegt sich immer wieder in Richtung Kopf um dann wieder auf den Boden zu fallen.
Das Ende des Videos ist weggeschnitten, denn im Netz existiert noch eine etwas längere Version, in der man am Ende sieht, wie die Polizei eintrifft und den Mann zum Straßenrand bringt. Ende.

Was wir nicht wissen und allenfalls nur mutmaßen können:

  • Wir wissen nichts über die Herkunft des Mannes. Vermutlich Afrika, tut aber nichts zur Sache.
  • Wir kennen seinen Aufenthaltsstatus nicht
  • Wir kennen die Beweggründe für sein Verhalten nicht
  • Wir kennen seine Vergangenheit nicht, die für das Geschehen verantwortlich sein könnte, ev. psychische Erkrankungen, Kriegstraumata etc.

Was die KommentatorInnen mutmaßen:

  • Der steht unter Drogen
  • Der is angsoffen
  • Die hauen sich immer auf Autos, um Schmerzensgeld kassieren zu können
  • Der macht nur auf psychisch krank, damit er nicht abgeschoben werden kann

Was FPÖ/AfD-Wähler kommentieren, finden Sie am Ende des Artikels.

 

Am 14.10.2017 um 21:30 verzeichnet das Video bei Christian Wenzel
(1.364 Abonnenten):

425.079 Aufrufe
1.278 Emotionen
1.557 Kommentare (ohne Unterkommentare)
5.044 Teilungen

zum Vergleich das Syrer-Video von HC Strache
(damals noch 443.984 Fans):

——– Aufrufe (werden bei einem geteilten  Artikel nicht angezeigt)
4.350 Emotionen
1.023 Kommentare (ohne Unterkommentare)
1.315 Teilungen

Interessant:
obwohl Strache zum damaligen Zeitpunkt 325,5x so viele Fans wie Wenzel heute hatte, wurde das Video von Wenzel fast 5x so oft geteilt und hatte 1,5x mehr Kommentare.

Das Video wurde erst nach 5 Tagen aufgrund unzähliger Meldungen und nach mehr als 150 von Usern gemeldeten und letztendlich von Facebook gelöschten Hasskommentaren durch Facebook entfernt.
Bis zum Zeitpunkt der Löschung am 17.10.2017 wurde das Posting nach dem 14.10.  (siehe Statistik oben) noch weiter geteilt und kommentiert.
Bis auf eine wenige, stammen alle der 489 hier veröffentlichten Kommentare aus dem Originalthread von Christian Wenzel.
Wieviel und was bei den über 5.000 Teilungen – teilweise in Gruppen mit über 10.000 Mitgliedern – noch kommentiert wurde, können wir nicht einmal erahnen.

Christian Wenzel löschte in den 5 Tagen keinen einzigen Kommentar und wandte dieselbe Strategie wie professionelle Volkshetzer á la HC Strache an:
Er postete ein Video von einem ausländisch aussehenden Menschen in einer Ausnahmesituation, versah dies mit einem hetzerischen Kommentar
(„die pigmentierten“), und überließ das Eskalieren der Kommentare dem aus
FPÖ- u. AfD Wählern bestehenden Mob, ohne sich nur ein einziges Mal selbst zu Wort zu melden, zur Mäßigung aufzurufen, oder gar mordlüsterne Kommentare zu entfernen.

Hier also die 489 schlimmsten Kommentare:

(Auf einen Kommentar klicken, um ihn in einem neuen Fenster zu öffnen)

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s