Home

Die Wien-Wahl war vorbei, und das blaue Volk nebst bekannter Neonazis und Mitgliedern der rechtsextremen Fußballfanszene versammelte sich im Bierzelt der FPÖ zur Wahlparty.
Selbst einige Journalisten wurden eingelassen, Nina Horaczek vom Falter nicht.
Herbert Kickl, das Mastermind der sozialen Nationalisten, hatte die Journalistin auf die braune Liste gesetzt, wohlwissend, dass durch sie andernfalls einige Gäste erkannt werden könnten, die man wohl nicht so gerne öffentlich präsentiert.

Denn mit einer „inoffiziellen“ Delegation war der NPD Landesverband Bayern am Sonntag in Wien bei der Wahlparty der FPÖ vertreten. (Zitat: NPD)

„…dass wir uns als ein Volk empfinden…“

„…und als ein gemeinsames Volk als das wir uns empfinden wird dann auch die nur unterbrochene staatliche Allianz zwischen Österreich und Deutschland wieder in den Blickpunkt der Geschichte rücken…“

„Das deutsche Volk in Österreich und dem Altreich…“

„Das Deutsche Reich ist kein negativ zu besetzender Begriff, das Deutsche Reich als historisches Ziel einer Postsowjeteuropäischen Fehlentwicklung ist der freiheitliche Begriff für die gemeinsame staatliche Organisation aller Deutschen mit einer neuen gemeinsamen Verfassung in einem gemeinsamen Staat, und nur Wien kann Hauptstadt dieses alten und neuen Reiches sein, das sich seiner kulturellen und ethnischen Wurzeln mehr denn je bewusst zu sein hat.“

Edit (15.10.2015):
Nachdem es scheinbar einen Rüffel aus der ostmärkischen Parteizentrale der FPÖ gab, wurde das Posting gelöscht, und mit völlig gleichem Text und Zusatz am 15.10 neu hochgeladen:

Ein schneller Blick auf die Likes der FPÖ-Schwesterpartei mit dem Identitärentouch offenbart gar Eindeutiges.

.

Die „Überschneidungen“ von FPÖ, NPD und Identitären:

.

fpö npd - heimat im herzen_M

FPÖ und NPD: Heimat im Herzen

.

npd

FPÖ und NPD: Die soziale Heimatpartei

.

IB NPD- sturmfest erdverwachsen_M

Identitäre und NPD: STURMFEST & ERDVERWACHSEN

.

Strache und Luca Kerbl

HC Strache teilt ein Video der Identitären, was von Luca Kerbl (RFJ Judenburg, Identitäre Steiermark) kommentiert wird.

Auf dem Bild ist Luca Kerbl auf der Identitären-Demo am 6.6.2015 in Wien zu sehen. Kerbl ist Mitglied der Identitären Steiermark, Obmann des RFJ im Bezirk Judenburg, Burschenschafter (Corps Austria zu Knittelfeld), Umvolkungsgegner und vehementer Verfechter der Meinungsfreiheit, was ihn selbst auf Anfrage des Standard (13.9.2011) Kommentare auf seiner Facebookseite wie „Arbeit macht frei„, oder „Am besten gleich exekutieren oder in ein Arbeitslager schicken. Kranke Teile der Gesellschaft gehören sofort entfernt.“ nicht entfernen lässt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s